Ihre Baufinanzierungsprofis

an über 14 Standorten!

Rufen Sie uns an:

04282 / 63 492 - 0

Viele Menschen kaufen sich gezielt eine Immobilie für die Altersvorsorge oder freuen sich darüber, bereits jetzt ein Eigenheim zu besitzen, das spätestens mit Renteneintritt abgezahlt ist. Ungeachtet der Finanzierung gibt es verschiedenste Argumentationen, die für den Immobilienkauf als Vorsorge für das Alter sprechen. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass die zum aktuellen Zeitpunkt erwarteten Ereignisse zuverlässig eintreffen. 

Altersvorsorge durch Immobilienkauf bei richtiger Planung sinnvoll

Kaufen Sie eine Immobilie für die Altersvorsorge, gehen Sie zumeist von zwei möglichen Optionen aus. Beide sind sinnvoll und realisierbar, sofern Sie weitsichtig planen und die Finanzierung optimal gestalten.

Im Alter mietfrei wohnen

Die erste Option ist die Vorstellung, dass Sie mit Renteneintritt sozusagen mietfrei wohnen. In diesem Fall kaufen Sie die Eigentumswohnung oder das Haus bereits in jüngeren Jahren oder bei gutem Jahreseinkommen zu einem späteren Zeitpunkt. In jeder Situation gestalten Sie jedoch die Finanzierung so, dass Sie spätestens vor Rentenbeginn die letzten Rückzahlungen tätigen. 

Bedauerlicherweise ist das Wohnen zum Nulltarif nicht realistisch. Denn zusätzlich zu den Nebenkosten fallen weitere Kosten an. Immerhin hat das Wohneigentum einstweilen ein gewisses Alter erreicht und fordert die ersten kostenintensiven Renovierungs- oder Sanierungsmaßnahmen. Zeitgleich reduziert sich mit dem Eintritt in den Ruhestand das Einkommen. 

Alternativ besteht noch die Möglichkeit, die Bestandsimmobilie im Alter zu verkaufen und sich räumlich zu verkleinern. Bei gut erhaltenen Objekten in gefragten Lagen ist dies auf jeden Fall eine Option, bei der Sie auf der Gewinnerseite stehen.

Immobilie im Alter verkaufen

Die zweite Option beim Immobilienkauf basiert auf dem Plan, in eine Wohnimmobilie zu investieren, diese zu vermieten und später im Alter zu verkaufen. Bei dieser Strategie gehen Sie davon aus, dass zumindest ein größerer Teil der erforderlichen Finanzierung durch die Mieteinnahmen abgedeckt wird und die Immobilienpreise sich so entwickeln, dass Sie mit Gewinn verkaufen. Schon an diesem Punkt hängt der Erfolg von mehreren Einflusskriterien ab.

– aktuelle Lage der Immobilie
– wie entwickelt sich die aktuell gute Lage innerhalb von mehreren Jahrzehnten
– Preisentwicklung der Immobilie
– kontinuierliche Vermietung sollte gesichert sein

Befindet sich die Wohnimmobilie in einer attraktiven Lage, die auch in Zukunft nichts von ihrer Attraktivität verlieren wird, stehen die Chancen gut, dass Sie vom Immobilienkauf langfristig profitieren. Vorausgesetzt, dass sich die Immobilienpreise weiterhin gut entwickeln und Sie aufgrund einer durchdachten Finanzierung aus finanzieller Sicht in der Lage sind, den Werterhalt durch stetige Renovierungs- und Modernisierungs-Maßnahmen zu sichern. 

Jede dieser Optionen zur Altersvorsorge über den Immobilienkauf kann sinnvoll sein, sofern Sie bereits frühzeitig entsprechend weitsichtig planen. Dabei sollten Sie vor allem bei der Finanzierung darauf achten, dass Sie neben den Darlehensrückzahlungen ein finanzielles Polster für das Alter bilden können. So sind Sie in der Lage, eventuelle Verluste beim Verkauf der Immobilie oder höhere Investitionen finanziell abzusichern. 

Frühzeitig altersgerecht planen

Entscheiden Sie sich bereits in jungen Jahren für den Immobilienkauf unter dem Aspekt, im Alter mit verhältnismäßig geringen Kosten darin zu leben, planen Sie so früh wie möglich altersgerecht. Dies können Sie beim Neubau oder bei der Sanierung eines älteren Hauses kostengünstig realisieren. Denn die im Zuge dieser Arbeiten berücksichtigte Barrierefreiheit im Haus verursacht nur unwesentlich höhere Kosten, die mit der bestehenden Finanzierung gut abzudecken sind. Vor allem unter dem Aspekt, dass Maßnahmen zur Barrierefreiheit mit unterschiedlichen Förderprogrammen von Bund und Ländern unterstützt werden.

Finanzierung orientiert sich am Renteneintritt

Einer der wichtigsten Aspekte der Finanzierung ist die Orientierung am Renteneintritt. Ob Sie einen Immobilienkauf planen oder bereits in der Immobilie leben. Die letzten Rückzahlungen sollten auf jeden Fall vor Beginn des Ruhestands erfolgen. Ein finanzielles Polster, das Sie sich in den Jahren schaffen, ist genauso wichtig und optimiert den Immobilienkauf als Altersvorsorge.